Menu Close

Stop ‘n Go

Mit digitalen Lösungen aus der Krise finden

Unser CMS-fähiges Stop ‘n Go-System hilft Ihnen, die Besucherströme dank digitalem Ampelsystem zu regulieren und somit die Vorgaben des Bundes einzuhalten. Mit Hilfe der erfassten Daten, kann die Personalplanung optimiert und Kosten können eingespart werden.

Nach der Covid-19 Krise wird nichts mehr so sein wie vorher. Bürger sind sensibilisiert auf social distancing, Sauberkeit und Informationsfluss. Die weltweit einzigartige Krise aufgrund von Globalisierung und unaufhörlichen Menschenansammlungen kann jedoch jederzeit wiederkommen, in dieser oder einer anderen Form. Der unglaubliche finanzielle Schaden an der Wirtschaft wird auch in Jahren noch spürbar bleiben. Aus diesem Grund müssen Lehren aus diesen Erkenntnissen gezogen werden. Eine davon ist das Verhindern von grossen Menschenansammlungen an Orten, an denen es gesteuert werden kann.

Unser Stop ‘n Go-System

Das sensorgesteuerte Personenzählsystem wurde bis anhin vor allem an Flughäfen eingesetzt. Dort wo zeitweise grosse Kundenströme analysiert und bei Bedarf dosiert werden müssen. Diese hochpräzise Technik verwenden wir zusammen mit unserem CMS als Stop ‘n Go-System.

Sämtliche ein- und austretenden Personen werden erfasst. Am Ende des Tages, der Woche, oder der festgelegten Periode weiss die auswertende Person genau, wie viele Kunden ein- und ausgetreten sind. Es wird auch festgehalten, wie viele Personen sich wann im Geschäft aufgehalten haben. Diese zahlenbasierten Fakten können auch für Personalplanungen ausgewertet werden.

Unser Stop ‘n Go-System greift auf dieselben realtime Auswertungen zu, mit dem Unterschied, dass eine maximale Kundenobergrenze definiert wurde. Sobald diese erreicht ist, wird auf dem CMS gesteuerten Monitor eine Eintrittswarnung eingeblendet. Der nächste austretende Kunde löst im elektronischen Zählsystem einen Befehl aus, um auf dem Eingangsmonitor die Eintrittswarnung aufzuheben.

Die wartenden Kunden sollen unterhalten, resp. mit Hinweisen zu Sonderangeboten und Aktionen berieselt werden. Diese gezielte Werbung wird zeitgleich zum Stoppschild auf dem Monitor am Eingang eingeblendet.

Getoppt kann das System noch werden, indem anstelle eines gewöhnlichen Monitors ein Sanitizer (Desinfektionsmittel-Dispenser) Display System platziert wird. Dieses ermöglicht dem Kunden mit einer automatischen Sprühvorrichtung die Hände zu desinfizieren. Während dieses Vorgangs wird selbstverständlich Werbung auf dem Screen gezeigt.

Kunden-Dosiersystem von E-Display, Kioskstele am Eingang
Kiosk Stele am Eingang
Kunden-Dosiersystem von E-Display, Eintrittskontrolle
Desinfektionsmittel-Dispenser und Eintrittskontrolle

Einsatzgebiete

  • Fitnesscenter
  • Retail: Food / Non Food
  • Gastronomie: Restaurant / Hotel
  • Einkaufscenter
  • Messen
  • Ausstellungen / Museen
  • Gesundheitswesen: Spitäler, Arztpraxen, Fitnesscenter
  • Events und Grossveranstaltungen usw.

Die Vorteile

  • Die Screens werden einfach über unser browserbasiertes CMS gesteuert. Gezielte Werbung zu schalten wird so vereinfacht.
  • Die Xovis Counter liefern relevante Daten, die statistisch ausgewertet werden können:
    • Anzahl Kunden pro Tag
    • Spitzenzeiten pro Tag
    • Aufenthaltsdauer
    • Kundenströme
  • Aufgrund der erfassten Daten kann die Personalplanung optimiert werden, was Kosten Einsparungen mit sich bringt.
  • Bereits vorhandene Monitore oder Stelen können verwendet und in das System mit eingebunden werden
  • Die Xovis Counter und sämtliche Screens sind miteinander verbunden, somit können mehrere Ein- und Ausgänge gesteuert und überwacht werden.
  • Die Player laufen auf Linux, Windows oder Android Basis.

Key Figures

  • Browserbasiertes Digital Signage System
  • Screens in Form von Monitoren, Kioskstelen oder Sanitizer Displaysystemen
  • People Counter von Xovis (Flughafentechnik)
  • Mehrere Ein- und Ausgänge „überwach- und steuerbar“

Digital Signage System

Unser browserbasiertes CMS (Content Management System) wird weltweit auf Linux, Windows oder Android Playern eingesetzt. Die zielgruppengerechten Inhalte werden zentral verwaltet und gesteuert. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Inhalt in Hoch- oder Querformat, in Deutsch, Französisch oder einer anderen Sprache wiedergegeben werden soll. Bilder, Filme, Anleitungen oder Warnhinweise können auf Monitoren, Kioskstelen oder anderen playergesteuerten Geräten zeitgesteuert abgespielt werden.


FAQ

Kann bestehende Hardware, wie zum Beispiel ein Monitor am Eingang verwendet werden?
Ja. Am bestehenden Monitor wird ein CMS Player vorgeschalten und schon ist er im System integriert.

Unser Kassen Ausgangsbereich ist über 20 Meter breit. Können die Xovis Counter diesen Bereich auch erfassen?
Ja problemlos. Die Counters werden an die Decke montiert. Je nach Höhe der Decke ab Boden benötigt es ein oder mehrere Counters, die über die Software miteinander verbunden werden.

Mein Geschäft hat zwei Eingangsbereiche auf zwei Etagen. Funktioniert die Zugangskontrolle trotzdem?
Ja selbstverständlich. Obwohl die Counters räumlich getrennt sind, werden die Ein- und Ausgänge zentral verwaltet. Bei vollem Geschäft werden die Zutritte abwechslungsweise gewährt.

Kann ich verschiedene Informationen oder Werbungen auf den Screens anzeigen?
Ja sicher! Das CMS (Content Management System) funktioniert Browser basiert. Je nach Konfiguration können zum Beispiel in der ganzen deutschsprachigen Schweiz die selben Inhalte auf Knopfdruck gezeigt und gewechselt werden, während das Zählsysteme lokal auf das jeweilige Geschäft konfiguriert ist.

Die Netzwerkstruktur des Geschäfts darf nicht benutzt werden. Ist das ein Problem?
Nein, falls gefordert arbeitet unser System komplett autonom. Die Counters und Screens können via LAN oder WLAN am von uns gelieferten LTE Router verbunden werden.

Können die Screens und Counters nach der Coronavirus Krisenzeit weiterverwendet werden?
Ja unbedingt! Einerseits liefern die Counters wertvolle Fakten über Besucheranzahl und andererseits können Sie Aktionen, Sonderangebote und Hinweise bequem vom Bürotisch aus, auf die Screens projizieren.


Haben Sie Interesse an unserem Stop ‘n Go-System oder Fragen dazu, dann kontaktieren Sie uns jetzt!

Ihr Kontakt

Silvan Rohner
Geschäftsinhaber
Direkt 041 349 50 75
Mail