Menu Close

Oana Citywave surft auf der digitalen Welle.

Kim Grenacher von der Indoor Surfoase in Ebikon verrät, was Digital Signage ihnen bringt und was sie für Ziele haben. Die Story zeigt, dass man nicht alles über den Haufen werfen muss. Sind bereits Monitore oder Screens vorhanden, können diese auch weiterhin verwendet werden und man braucht nur in eine bessere Software zu investieren.

Oana – die stehende Indoor-Welle für angefressene Surfer und mutige Anfänger. An diesem Wohlfühlort wird Strand-Lifestyle gelebt. Hier ist man trendy, dynamisch, modern. Natürlich muss passend dazu auch ein zeitgemässer Auftritt her. Oana setzt deshalb auf Digital Signage und kommuniziert seine News über grosse Screens.

Interview mit Kim Grenacher

Kim Grenacher ist bei Pointbreak als Kommunikationsleiterin und in der Geschäftsführung tätig. Die Live-Marketing Agentur hat Oana ins Leben gerufen.

E-Display: Wie seid ihr auf uns gestossen?

Kim: Lacht. Silvan Rohner [der Geschäftsleiter von E-Display] hat unsere Screens gesehen, da er jeden Tag am Oana vorbei ins Fitness ONE geht. Er war der Meinung, dass er uns ein besseres System als das aktuelle anbieten kann. Er hat uns überzeugt und so haben wir das System gewechselt. Die bestehende Hardware konnten wir weiterhin verwenden, nur der Player und das CMS wurden gewechselt.

E-Display: Was bringt euch das Bespielen der Monitore gegenüber herkömmlichen Plakaten und Beschilderungen?

Kim: Wir sind flexibler und können tagesaktuelle Infos schnell hochladen. Zum Beispiel wenn wir noch freie Surf Sessions haben oder ein spezielles Mittagsangebot. Auch unsere Events werden darüber beworben – sobald ein Event ausverkauft ist, können wir diesen mit einem Klick wieder entfernen. Einfach und trotzdem läuft immer was.

E-Display: Was sind eure Erfahrungen mit der Verwaltung des Contents?

Kim: Wir haben sehr gute Erfahrungen gemacht. Das Tool lässt sich innovativ, flexibel und von überall her bedienen. Besonders für mich war es super, dass ich den Inhalt auch mal schnell von zu Hause aus anpassen kann und nicht jedes Mal in die Location muss. Zudem kann man Kleinigkeiten auch vor Ort schnell ändern: Jeder Mitarbeiter versteht das Tool super. Ihr habt uns da auch toll unterstützt mit eurer Schulung.

E-Display: Habt ihr noch weitere Ziele? Wo möchtet ihr hin bezüglich Digital Signage?

Kim: Ja, in einem nächsten Schritt möchten wir die Action auf der Welle direkt streamen. Das ist zum Beispiel bei Surfcontest (online verfolgen) extrem spannend. Aber auch ein Live-Stream direkt in die Mall steht zur Diskussion: So können wir Besucher von der Mall ins OANA locken. 😊

Wir wünschen Oana weiterhin viel Erfolg mit ihrem trendigen Konzept. Anmeldung und Infos unter https://oana.surf/

Und Sie? Surfen Sie schon oder planen Sie noch ihren Aufstieg auf die digitale Welle?

Kontakt E-Display

support@e-display.ch oder Tel. 041 459 70 30

www.e-display.ch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.